Tiefpassfilter mit 50 Ohm Widerständen

Tiefpassfilter Messungen mit dem Red Pitaya

Heute habe ich wieder einige Messungen mit dem Red Pitaya vorgenommen.

Unter anderem auch an den Tiefpassfiltern des Ultimate3 von QRP-Labs.

Huckepack

Als erstes musste mal geprüft werden, welche Software zur Filteranalyse als geeignet erscheint. Ich entschied mich in diesem Fall für den „Frequency Response Analyzer“ .

Der Output 1 des Red Pitaya wobbelt dabei über den gesamten Frequenzbereich. Diese Signale gebe ich in die Schaltung und am Ausgang messe ich mit dem Input 1 des Red Pitaya das Ergebnis.

Jetzt nahm ich mir das Filter für das 20 Meter Band vor. Alles wurde so angeschlossen wie oben beschrieben.

Red Pitaya Filter 20 Meter Band

Das Ergebnis ist schon mal nicht so schlecht, aber mich störten die Wellenförmigen Einbrüche. Diese kommen daher, weil das Filter nicht mit den erforderlichen 50 Ohm abgeschlossen war.

Ein besseres Ergebnis

Ein besseres Ergebnis gab es, nachdem ich das Filter mit 50 Ohm Widerständen gegen Masse abgeschlossen hatte.

Tiefpassfilter mit 50 Ohm Widerständen

Hier sieht man die Filterkurve des 30 Meter Tiefpassfilters mit den 50 Ohm Wiederständen.

30-Meter-Filter mit 50 Ohm Abschluss

Das sah schon sehr viel besser aus und ich bin mit dem Resultat sehr zufrieden.

Bei der ersten Harmonischen auf ca. 20 MHz zeigt das Filter eine Dämpfung von ca. 30 dB.

 

 

2 Antworten
  1. Max
    Max says:

    Hallo Michael,

    Sehr interessante Messungen die du mit dem kleinen Gerät durchführen kannst. Wo kann man lernen die Filterkurven zu beurteilen und zu bewerten? Gibt es Literatur oder Internet Ressourcen die du mir empfehlen kannst? Herzlichen Dank. Frohes Fest und einen guten Rutsch wünsche ich.

    Viele Grüße,
    Max

  2. Michael
    Michael says:

    Hallo Max,

    da lässt sich sicherlich ne Menge zu ergoogeln.

    Ein sehr interessantes Buch zum Thema ist das von Hans Nussbaum: HF-Messungen mit dem Netzwertester.

    Leider ist das Buch jedoch beim Funkamateur restlos ausverkauft. Vielleicht kannst du ja mal in der Bucht oder so ein gebrauchtes Exemplar ergattern. Es lohnt sich auf jeden Fall.

    Viele Grüße und frohe Weihnachten
    Michael, DL2YMR

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *