Die Canon A1 nach der Reparatur

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich intensiv mit der analogen Fotografie. Ich habe in den letzten Wochen verschiedene Kameras getestet und sogar auch selber Filme entwickelt.

Zwei Kameras waren dabei, die ich günstig ersteigert habe, bei denen ich aber auch kleinere Reparaturen durchführen musste.

So waren bei meiner Yashica Electro 35 GSN die Lichtdichtungen zu erneuern, sowie ein kleiner Adapter für die Batterie zu besorgen. An dieser Stelle habe ich darüber berichtet.

Die letztens ersteigerte Canon A1 hatte Asthma und musste von diesem geheilt werden. Was das bedeutet und wie man das macht,habe ich hier beschrieben.

Anschließend hat auch sie neue Lichtdichtungen bekommen, was ich hier beschrieben habe.

 

Der Test

Gestern bot sich dann bei bestem Wetter an, die Kamera ausgiebig zu testen. Ich fuhr zum Wasserschloss Tatenhausen und machte dort, mit der Canon und dem 35-70 4.0 bzw. dem 50er 1.4, einen „Film voll“.

Ich testete die Blendenautomatik, die Zeitautomatik und auch den Programmmodus. Das war übrigens die erste Canon, in der alle 3 Modi integriert waren. Alles funktionierte bestens, auch die Objektive geben keinen Anlass zur Kritik.

Nach der Entwicklung des Films war es dann auch klar, dass die Kamera auch (Licht)Dicht ist. Mit der Reparatur hat also alles gut geklappt.

Hier ein paar Bilder von dem Shooting am Schloss.

Der verwendete Film war ein Ilford HP5 plus 400
Belichtet bei 100 ISO (gepullt)
9 Minuten in Rodinal entwickel
Postprocessing in Adobe Lightroom.

Ich bin nun rundum zufrieden mit der Kamera und freue mich auf viele weitere tolle Bilder mit ihr.

2 Kommentare
  1. Frank
    Frank says:

    Eine schöne sw-Aufnahme hat ohne Zweifel auch seine Reize!! Der Aufwand, selbst zu entwickeln, ist recht groß. Die Digitalfotografie hat sich da durchgesetzt. Von der Auflösung her gibt es vielleicht nur noch geringe Unterschiede, die ich wahrscheinlich nicht erkennen würde…Werden überhaupt noch sw-Aufnahmen in Fotoläden entwickelt? Ich denke, eher nicht. Wo hast Du den Entwickler herbekommen? Noch Deputat?….Hi

    73`s de DL6HRA, Frank

  2. Michael
    Michael says:

    Hallo Frank,

    vielen Dank für deinen Kommentar.

    Doch, doch, es gibt noch Labore, die auch Schwarzweissfilm entwickeln. Z.b. Crewe wäre so ein Labor. Die Drogeriekette Rossmann arbeitet z.B. mit denen zusammen. Du gehst also zu Rossmann gibst deinen Film dort ab und kannst ihn nach ein paar Tagen entwickelt wieder abholen.
    Online gibt es auch verschiedene Labore, wo man auch Schwarzweißfilme entwickeln kann.

    Entwickler kann man online z.B. bei Fotoimpex kaufen. Da gibt es aber auch noch andere, die das anbieten. Einfach mal googeln.

    Gruß
    Michael, DL2YMR

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.