Beiträge

Der Pixie auf dem Steckbrett

Naja ganz soweit ist es noch nicht. Aber mal von Anfang.

Vor ein paar Wochen stellte ich die Frage auf Facebook, was ich denn mal auf meinem Steckbrett aufbauen könnte.

Steckbrett

Ein befreundeter Funkamateur schlug vor, einen Pixie auf dem Steckbrett aufzubauen. Die Idee fand ich richtig gut, gleich einen ganzen Transceiver auf dem Brett aufzubauen.

Ich suchte gleich im Internet nach Informationen zu dem Projekt und bin auf der Seite http://www.circuitswamp.org/projects/pixie2.html fündig geworden.

Folgender Schaltplan sollte mir als Vorlage dienen:

Schaltplan

Quelle: http://www.circuitswamp.org/projects/pixie2.html

Ein Blick in meine Grabbelkiste war vielversprechend!

Ich fing gleich an, den Oszillator aufzubauen. Einen Quartz für das 80 Meter Band hatte ich auch noch in der Grabbelkiste.

Pixie Oszillator

Quelle: http://www.circuitswamp.org/projects/pixie2.html

Der Oszillator ist der rot eingekreiste Bereich auf dem Schaltbild.

Der Aufbau auf dem Steckbrett sah so aus:

Pixie Aufbau

Pixie Aufbau 2

Nach Anschluss der Spannung wurde mit dem Oscilloskop kontrolliert, ob der Oszillator schwingt.

Oszillator

Mit dem Frequenzzähler habe ich die Frequenz des Oszis gemessen. (Kann man aber auch mit jedem einfachen Transceiver machen 🙂

Frequenz Pixie

Soweit ist also alles ok. Er schwingt auf 3.579,59 kHz, mitten im 80 Meter Band.

Mittlerweile sind schon wieder andere Projekte viel wichtiger geworden, so dass der Oszillator des Pixies seit einigen Wochen im Schrank liegt. Mal sehen, ob es wieder eines dieser „Unvollendeten“ wird, oder ob der Pixie tatsächlich mal komplett aufgebaut und auf Sendung gehen wird.

Die positiven Aspekte des unvollendeten Projekts:

  1. Ich habe wieder gebastelt
  2. Das ein oder andere dabei gelernt
  3. und das Wichtigste: Es hat super viel Spaß gemacht 🙂

to be continued….

Deutsches Handbuch für den Elecraft KX3

Vor kurzem ist das deutsche Handbuch für den Elecraft KX3 in der Version C2 vom QRPeter fertig gestellt worden. In dieser Version sind alle bisherigen Änderungen von Elecraft enthalten.

Auch Besitzer von Geräten, die nicht bei QRPProject gekauft wurden, können sich dieses „deutsche“ Handbuch für eine Gebühr von 50,00 Euro plus Porto bei Nico oder Peter in Berlin bestellen. Die Emailadresse für die Bestellung: support@qrpproject.de

Für Geräte, die bei QRPProject gekauft wurden, entsteht eine Gebühr von 23,00 incl. Versand.

Wer also des Englischen nicht mächtig ist, hat hier die Möglichkeit an eine hervorragende deutsche Übersetzung zu kommen.

K7HV arbeitet DXCC in QRP…

…was ja noch nichts besonderes ist.

Das Besondere an K7HV alias John Parnell ist, dass er jedes QSO für dieses DXCC gefilmt und auf Youtube gestellt hat.

Er arbeitet CW und sogar auch SSB mit meistens 3 Watt.

Hier kann man wirklich mal sehen, dass QRP Betrieb sehr erfolgreich und nicht so deprimierend ist, wie viele behaupten.

Schaut Euch mal ein paar seiner Videos an, wie locker er die DXCCs einsackt.

Hier ist der Link zu seinem Youtube Channel: http://www.youtube.com/playlist?list=PL677A093C75EB5C55&feature=plcp

Und hier eines seiner Videos (Australien mit 4 Watt):

 

Ich habe John heute per e-Mail kontaktiert und ihm für seine Videos gedankt. Er hat mir folgende Antwort per Mail mit ein paar guten QRP-Tips gesendet:

Hello Michael,

You are certainly welcome to do whatever you want with my QRP youtube
playlist. It was quite a bit of fun chasing countries with the web cam
running; if the truth be known there was probably an average of a half hour
of calling for each contact; I would stop and start the webcam after a few
minutes and sometimes edit the length of the completed video
Please note that in 80 of these 130 contacts, I was using SSB – most of
those with an 70’s vintage TenTec Argonaut 509. Many QRP „experts“ I have
seen on the QRP internet lists tell QRP newcomers that QRP SSB is „too
difficult“ and that CW is a better way to go – this is not so in my
experience. My plan is to split the playlists into SSB and CW portions to
encourage both modes. Just because someone does not know the Code, doesn’t
mean they can’t enjoy operating QRP.
As I commented in the playlist: the most important factor in working QRP
DX is choosing a time when the DX signal is peaking. You will notice that
almost all of the other stations are quite loud. I also have had good luck
operating at the end of contests when the BIG contest stations with Giant
Antennas are hungry for new stations to log… Sunday afternoon of the CQWW
and ARRL DX contest is a great time.
Anyway, thanks for sharing my playlist- My wife spent 3 years in Spire,
Germany as a glass apprentice and is fluent in German, so I will have her
translate (she is more fun than Google, hi hi)

VY 73, Michael!

-John, K7HV/qrp

QRP im Garten mit dem Elecraft KX3 und der HF-P1

Heute habe ich – und das war gar nicht geplant – meinen KX3 im Garten samt der HF-P1 Antenne aufgebaut, um ein paar QRP QSOs zu fahren.

Die HF-P1 wurde flux am Pavillon angebracht und schon konnte es losgehen.

20130509_1483

 

Insgesamt konnte ich 2 nette QRP Verbindungen fahren.

Die 1. Verbindung war mit Andre, F5UKL, der normalerweise immer auf Bergen rum klettert und dann von dort mit seinem K2 QRV ist. Und die 2. Verbindung war mit Andrew, UA1OOA in Arkhangelsk.

 

20130509_1482

 

Ich finde es immer wieder fantastisch, dass Funkverbindungen mit so minimalem Aufwand und vor allen Dingen mit solchen „Behlefsantennen“ möglich sind.

Interessant an den heutigen QSOs war, dass Andre in Frankreich unser QSO mit einem Audiorekorder von Olympus aufgezeichnet hat. Anschließend hat er mir eine e-Mail mit dem File geschickt. Herzlichen Dank noch mal an Andre, F5UKL

 

 

Anschließend wurde die Station wieder abgebaut und alles an seinem Platz verstaut.

 

20130509_1484