Beiträge

SDR Empfänger mit dem RTL2832U taub?

Nachdem ich ein wenig mit dem SDR Radio (Terratech TV Stick) herumgespielt habe, kam es mir vor, als wenn der Empfänger etwas taub wäre.

Das wollte ich genauer wissen und packte meinen bescheidenen Messpark aus, um einige Messungen am TV-Stick zu machen.

Als erstes generierte ich mit dem Netzwerktester vom Funkamateur ein Ausgangssignal bei 30 MHz. Das Ausgangssignal vom NWT hat gemessene 6 dBm. Das heisst, für ein S9 Signal muss ich das Ausgangssignal um 79 dB dämpfen um auf den für die Kurzwelle typischen Wert von -73 dBm zu kommen, der einen Signalwert von S9 darstellt.

Nun den Perseus SDR Empfänger anschließen, und schauen, ob alles passt:

S9_30_MHz_HDSDR_mit_Perseus

Der Perseus zeigte exakt S9 an. Richtig gerechnet 🙂

Als nächstes habe ich den TV-Stick angeschlossen und eine Vergleichsmessung bei 70 MHz gemacht, weil der Stick nicht bis auf 30 MHz runterkommt. Nur zur Vollständigkeit möchte ich hier erwähnen, dass es hier nicht um wissenschaftlich exakte Messungen geht, sondern einfach um Vergleichsmessungen auf Amateurniveau.

Die Software zeigte mir nun auf 70 MHz einen Wert von S9 +20dB. War ja auch klar, ich habe 50 µV auf den Empfänger gegeben und das ist die Definition von S9 auf Kurzwelle. Jetzt war ich aber im UKW Bereich und hier gilt: S9 = 5 µV (-93 dBm)! Das sind dann genau 20 dB mehr. Also ist auch diese Messung korrekt. Ich habe aber, um auch hier einen S9 messen zu können, ein 20 dB Dämpfungsglied eingefügt.

S9 bei 70 MHz

Die nächste Messung nahm ich bei 102 MHz vor. Auch hier passte es „ungefähr“ mit S9.

102 MHz S9

Die finale Messung nahm ich bei 161 MHz vor. Viel weiter hoch komme ich mit dem NWT nicht. Auch hier zeigte sich ein exakter S9.

S9 bei 161 MHz

Die Messungen haben ergeben, dass der Stick Eingangsspannungen richtig anzeigt.

Ein Hörvergleich mit meinem Scanner, dem Yaesu VR-5000 an der gleichen Antenne zeigten, dass auch schwache Signale am TV-Stick gut dekodiert werden. Das Hörempfinden am Scanner ist meiner Meinung nach etwas angenehmer. Das wird aber wohl an den unterschiedlichen Lautsprechern liegen. Von Taub kann also überhaupt keine Rede sein.

Hier ein Screenshot vom 2 Meter Band mit der SDR# Software. Als Antenne wurde eine Diskone unter Dach verwendet.

2 Meter Band mit dem TV-Stick

SDR Empfänger für unter 20 Euro

Letztens las ich auf einem Blog von einem DVB-T Stick, mit dem man alle Frequenzen zwischen 52 und 2200 MHz empfangen könne. Und das alles für unter 20 Euro.

Neugierig geworden, habe ich mir so einen Stick über e-Bay gekauft. Es ist ein Terratech T-Stick.

 

20130318_7589

Nach ein paar Tagen lag das Teil dann bei mir im Briefkasten und wartete auf die ersten Tests.

Im Netz gibt es verschiedene Seiten, die die Installation Schritt für Schritt erkllären. Auf Dr. Dish TV gibt es sogar ein Video zum Thema und ein PDF File mit allen wichtigen Installationsschritten.

Ich habe mich an diese Anleitung gehalten und es hat gut funktioniert.

Die ersten Tests waren sehr vielversprechend und geben einen guten Eindruck der Möglichkeiten des Empfangs mit einem SDR Radio.

Hier ein Screenshot von diversen Radiosendern mit der SDRSharp Software, die für den Betrieb des Sticks empfohlen wird:

Terratech Stick

Hier ein Screenshot aus dem 70 cm Amateurfunkband. Den Peak den ihr bei 439.250 kHz seht, ist das Amateurfunkrelais DB0BI in Bielefeld:

70 cm Band mit DB0BI

Mittlerweile wird für Sticks mit diesem Empfangschip sehr viel Software entwickelt. Unter anderem fand ich auch eine externe DLL für das Programm HDSDR, welches ich auch oft für den Perseus benutze. Nun kann ich damit auch im UHF und VHF Bereich empfangen.

Radiosender in HDSDR

Softwaremäßig ist das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht. Es wird viel entwickelt und viel ist auch schon verfügbar. Man muss nur ein wenig googeln 🙂

Weitere Experimente könnte man mit APRS, Pocsag, Flugfunk und diversen anderen Funkdiensten machen.

Es ergibt sich ein riesen Betätigungsfeld für den Hobbyisten.

Übrigens hat auch Norman von Normcast (QTH Germany Podcast (sehr zu empfehlen)) einen interessanten Artikel auf seinem Blog zum Thema verfasst.

 

6 Meter Band beobachten

Im Moment lohnt es wieder das 6 Meter Band zu beobachten!

Es kommt immer wieder zu sporadischen Öffnungen des Bandes. Wem also noch Locator fehlen, der sollte jetzt aktiv werden.

Hier ein kleiner Eindruck aus dem DX Cluster von heute:

Viel Spaß auf dem Magic Band!

 

WNA Juli 2010

Jetzt hab ich doch fast den WNA vergessen!

Die Fussballweltmeisterschaft bringt einen ja völlig aus dem Konzept.

Durch Zufall hab ichs aber noch mitbekommen…and here are the results:

UTC CALL BAND MODE SENT RCVD DOK
17:20 DL0BI 2 SSB 59  N47 59  N01 N01
17:20 DK4QT 2 SSB 59  N47 59  N01
17:21 DL1TM 2 SSB 59  N47 59  N01
17:22 DL/OZ7TM 2 SSB 59  N47 59
17:22 DJ4MG 2 SSB 59  N47 59  N47 N47
17:22 DL/5P4MG 2 SSB 59  N47 59
17:24 DP4D 2 SSB 59  N47 59  30N47
17:25 DK5ON 2 SSB 59  N47 59  N47
17:28 DJ7HQ 2 SSB 59  N47 59  N01
18:00 DG2YGX 2 SSB 59  N47 59  N07 N07
18:01 DH8IJ 2 SSB 59  N47 59  N01
18:02 DL0PG 2 SSB 59  N47 59  N02 N02
18:02 DJ6SU 2 SSB 59  N47 59  N02
18:05 OZ1ALS 2 SSB 59  N47 59
18:06 DF8AE 2 SSB 59  N47 59  N01
18:08 DL1DBR 2 SSB 59  N47 59  O17
18:09 DJ1KD 2 SSB 59  N47 59  N08 N08
18:09 DL6TK 2 SSB 59  N47 59  N01
18:11 DG7YBT 2 SSB 59  N47 59  N47
18:11 DL0AFS 2 SSB 59  N47 59  N47
18:11 DB0CGS 2 SSB 59  N47 59  N47
18:15 DL0LN 2 SSB 59  N47 57  N29 N29
18:15 DF8EA 2 SSB 59  N47 59  N01
18:19 DL2NY 70 FM 59  N47 59  N16 N16
18:20 DG2BBS 70 FM 59  N47 59  I38
18:20 DC9QP 70 FM 59  N47 59  N39 N39
18:20 DO2YAJ 70 FM 59  N47 59  N01 N01
18:23 DK0ON 2 SSB 59  N47 59  N47
18:23 DO8YX 2 SSB 59  N47 59  N47
18:26 DD3CF 2 CW 599 N47 599 N47
18:31 DO3JPA 2 SSB 59  N47 59  N47
18:39 DL0MQ 70 FM 59  N47 59  N07 N07
18:39 DO6TD 70 FM 59  N47 59  N07
18:39 DF0RAG 70 FM 59  N47 59  N07
18:44 DG4YDF 70 FM 59  N47 59  N29 N29
18:44 DK4REX 70 FM 59  N47 59  N29
18:45 DH6DAO 70 FM 59  N47 59  O17
18:45 DL9N 70 FM 59  N47 59  N02 N02
18:46 DF0WN 70 FM 59  N47 59  WN WN
18:47 DJ5KB 70 FM 59  N47 59  N01
18:49 DO1DV 70 FM 59  N47 59  O30
18:49 DL0DY 70 FM 59  N47 59  O30
18:50 DJ2DP 70 FM 59  N47 59  O22
18:50 DL0CL 70 FM 59  N47 59  O22
18:52 DG1YBN 70 FM 59  N47 59  N44 N44
18:53 DK4DJ 70 FM 59  N47 59  N47 N47
18:53 DK0RE 70 FM 59  N47 59  N47

So, war nicht so viel, aber ich war dabei….

Scheinbar hatte ich wohl Schwierigkeiten mit meiner Modulation. Es war der erste Test mit meinem neuen Headset Heil Pro plus. Wahrscheinlich lag es aber wohl an der HF Vox meiner kleinen 2 Meter Endstufe.

Löblich in dem Contest – wieder ein CW QSO mit Chris, DD3CF…